Kurze und schwer vorhersagbare Produktlebenszyklen können es notwendig machen die  Nachfrageplanung für die Einführung neuer Produkte zu meistern. Ein guter Plan zur Einführung neuer Produkte sollte zweierlei in Betracht ziehen:

  • Verkaufsvolumen über den langen Zeitraum bei normaler Betriebskapazität (auch als Grundnachfrage bekannt)
  • Das Nachfrageprofil während des anfänglichen Startzeitraumes

Bei ToolsGroup bieten wir stochastische Vorhersage an um die Grundnachfrage vorherzusagen, es werden Techniken wie das Advanced Attribute-Clustering angewendet, um Muster in der historischen Nachfrage von ähnlichen Produkten zu finden. Zusätzlich kann Maschinelles Lernen das Nachfrageprofil während des anfänglichen Startzeitraumes vorhersagen. Unsere Modelle können Frühindikatoren wie Web-Analysen, Produktattribute oder sogar Daten von Sozialen Medien enthalten. Dabei wird der Durchsatz und das Profil bei einem Produktstart frühzeitig vorhergesagt. Diese Eingangsdaten sind mit traditionellen Vorhersage-techniken nur schwer vorherzusagen, aber sie können durch Maschinelles Lernen, das in die Nachfrageplanungs-Software eingebettet ist, automatisch eingebunden werden.

Wenn die Masse der Verkaufserlöse innerhalb der ersten Monate nach dem Start eintreffen, bietet die fortschrittliche Nachfrageplanungs-Software nicht nur verbesserte Vorhersagen, sondern auch die Generierung von Erlösen und Wachstum die schnell auf die Frühindikatoren des Marktes reagiert und die Planer in die Lage versetzt sich auf die Reaktionen des Marktes vorzubereiten — dadurch werden entgangene Umsätze schließlich reduziert und der Bestand optimiert.