← NEWS

ToolsGroup akquiriert das Demand Management Geschäft von Mi9 Retail

Der Geschäftsbereich Demand Management von Mi9 Retail firmierte früher unter dem Namen JustEnough Software

 

Das kombinierte Unternehmen gibt Einzelhändlern ein leistungsstarkes neues Technologie-Arsenal an die Hand, um die Produktverfügbarkeit bei eingeschränktem Angebot effizient zu verbessern und den Wettbewerb  zu übertreffen

 

Die Übernahme erfolgt zeitgleich mit einer bedeutenden Wachstumsinvestition von Accel-KKR

 

München, 8. November 2021 – ToolsGroup, ein weltweit führender Softwareanbieter für die Supply-Chain-Planung und -Optimierung, gab heute die Übernahme des Geschäftsbereichs Demand Management von Mi9 Retail bekannt. Mi9 erwarb diesen Geschäftsbereich durch die Übernahme von JustEnough Software im Jahr 2018. Die Kombination der Softwareangebote optimiert die End-to-End-Planung – von der Produktion bis zum Einkauf – versetzt moderne Multi-Channel-Einzelhändler in die Lage widerstandsfähige, profitable und zukunftssichere Lieferketten aufzubauen. 

Agiles Lieferkettenmanagement bleibt eine Kernaufgabe, die Hersteller, Distributoren und Einzelhändler angehen müssen. Die fortschreitende Proliferation der Vertriebskanäle und der unnachgiebige Fokus auf Rentabilität und schnelle Markteinführung, sowie die jüngsten großen Lieferunterbrechungen haben die digitale Transformation der Lieferkette noch wichtiger gemacht. Der weltweite E-Commerce-Umsatz ist im ersten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahr um fast 40 Prozent gestiegen.1 Laut Gartner planen fast alle Einzelhändler Investitionen, um ihre Lieferketten bis 2022 agiler (96 Prozent) und widerstandsfähiger (90 Prozent) zu gestalten .2 Mit den zusätzlichen Fähigkeiten des Demand Management-Geschäfts von Mi9 ist ToolsGroup einzigartig positioniert, um diese Marktanforderungen zu erfüllen, sodass Unternehmen auf alles vorbereitet sind.

„JustEnough und sein talentiertes und engagiertes Team im Einzelhandel sind eine perfekte Ergänzung zu ToolsGroups dienstleistungsorientierter, hochautomatisierter Supply-Chain-Planung und -Optimierung“, sagte Joseph Shamir, CEO von ToolsGroup. „Gemeinsam geben wir den Einzelhändlern eine 360-Grad-Sicht auf die Lieferkette, die in Echtzeit, vorausschauend und umsetzbar ist. Mit unseren einzigartigen Produktions- und Einkaufsplanungs-Engines und unserem Know-how können unsere Kunden die Produktverfügbarkeit noch effizienter verbessern und die schwankende Nachfrage von heute besser bewältigen als die Konkurrenz.“

Einzelhändler verfügen jetzt über ein leistungsstarkes neues Repertoire an Planungskompetenz, um eine unsichere Nachfrage zu modellieren und zu prognostizieren, Produktlebenszyklen zu verwalten und Bestände dynamisch zuzuweisen, und so die Produktverfügbarkeit über alle Kanäle hinweg zu erhöhen. Mit der Demand Forecasting und Inventory Optimization Software von ToolsGroup können Kunden in der Regel ihren Bestand um 15–30 Prozent reduzieren und gleichzeitig die Produktverfügbarkeit um bis zu 99 Prozent verbessern. 

Kunden aus den Bereichen Produktion, Vertrieb und Einzelhandel können jetzt von den Rohstoffen bis hin zu den fertigen Waren bzw. den Verkaufsstellen planen. Die modulare Lösungsarchitektur macht es ihnen leicht, die Produkte, die sie benötigen, auszuwählen und sie in einer kohärenten Planungslösung zusammenzufügen.  

Die Übernahme fällt mit dem Abschluss einer bedeutenden Wachstumsinvestition zusammen, die ToolsGroup von Accel-KKR, einer führenden, auf Technologie fokussierten Investmentfirma, erhalten hat. Accel-KKR investierte erstmals 2018 in ToolsGroup. 

„Seit unserer ersten Investition im Jahr 2018 arbeiten wir gerne mit den Mitbegründern und dem Management von ToolsGroup zusammen“, sagt Joe Porten, Principal von Accel-KKR und Vorstandsmitglied von ToolsGroup. „Gemeinsam haben wir erlebt, wie das Unternehmen seinen Kundenstamm und seine geografische Präsenz vergrößerte, sein Führungsteam ausbaute und in den schwierigen Zeiten der Pandemie eine Vordenkerrolle unter Kunden und Mitbewerbern einnahm – ein Zeugnis für das Talent und das Engagement des gesamten ToolsGroup-Teams.“

Park Durrett, Managing Director von Accel-KKR und neues Vorstandsmitglied von ToolsGroup, fügte hinzu: „Unsere heutige Investition ist ein starkes Vertrauensvotum für ToolsGroup und für die spannenden Möglichkeiten, die sich dem Unternehmen bieten, um den Kunden neue Innovationen und Werte zu liefern.“ 

Durch die Übernahme von JustEnough bietet ToolsGroup eine einzigartige Kombination aus spezialisierten Technologien und erfahrenen Support-Mitarbeitern, die den Kunden helfen, ihre eigenen Kunden gewinnbringend zu beliefern. Die Beschleunigung des robusten Marktwachstums und der Produktinnovation wird es ToolsGroup ermöglichen, seinen Beschäftigten auf der ganzen Welt mehr Wachstumschancen zu bieten.

1 Adobe Digital Economy Index

2 Gartner: Future of Supply Chain: The Retail Revolution and How to Win in 2021 and Beyond, Veröffentlicht am 16. April 2021. Thomas O’Connor, Tom Enright

 

Über ToolsGroup

ToolsGroup hilft Unternehmen, die Produktverfügbarkeit zu verbessern und die Bestände richtig zu dimensionieren, egal wie komplex ihre Lieferketten sind oder wie stark sich die Nachfrage ändert. In einer Welt, die niemals festen Regeln folgt, optimiert und automatisiert unsere Einzelhandels- und Lieferkettenplanungssuite die Lieferketten von der Produktion bis zum Einkauf und ermöglicht es Herstellern, Vertriebsunternehmen und Einzelhändlern, auf alles vorbereitet zu sein. Deshalb verlassen sich weltweit führende Unternehmen wie Absolut, BP und Harley-Davidson Jahr für Jahr weiterhin auf uns. Für weitere Informationen folgen Sie ToolsGroup auf LinkedIn, Twitter, YouTube oder besuchen Sie www.toolsgroup.com. 

 

Über Accel-KKR

Accel-KKR ist eine technologieorientierte Investmentfirma mit über 10 Milliarden Dollar Kapitalbindung. Die Firma konzentriert sich auf software- und technologieorientierte Unternehmen, die für Umsatz- und Gewinnsteigerungen gut positioniert sind. Der Grundsatz von Accel-KKRs Investmentstrategie ist die Etablierung einer starken Partnerschaft mit den Managementteams der Portfoliounternehmen und so gemeinsam Werte zu schaffen, indem die umfangreichen Ressourcen des Accel-KKR-Netzwerkes genutzt werden. Accel-KKR konzentriert sich auf mittelständische Unternehmen und bietet eine breite Palette von Kapitallösungen an, darunter Buy-out-Kapital, Minderheiten-Wachstumsinvestitionen und Kreditalternativen. Accel-KKR investiert auch in eine breite Palette von Transaktionstypen, darunter Rekapitalisierungen von Privatunternehmen, Ausgliederungen von Geschäftsbereichen und Going-Private-Transaktionen. In drei aufeinander folgenden Jahren zwischen 2019 und 2021 wurde Accel-KKR von Inc. in die jährliche Liste „PE 50 – The Best Private Equity Firms for Entrepreneurs“ aufgenommen, in der gründerfreundliche Private-Equity-Firmen aufgeführt werden. Accel-KKR hat seinen Hauptsitz in Menlo Park mit Büros in Atlanta und London. Besuchen Sie accel-kkr.com, um mehr zu erfahren.

Abonnieren Sie unseren Supply Chain Planning Blog