Branchen

Industriegüter

Demo anfragen
Produzenten im Industriebereich mit großen Produktportfolios oder einem breiten Mix aus Aftermarket-Teilen sehen sich einzigartigen Herausforderungen im Bereich der Supply-Chain Planung gegenüber:
  • Viele Langsamdreher bedeuten, dass die Long-Tail- Nachfrage sehr variabel und schwer zu prognostizieren ist
  • Kurze Reaktionszeiten und geografisch verteilte Kundenstandorte erfordern komplexe Vertriebsnetzwerke
  • Eine beträchtliche Zahl von SKU-Standorten und große Lagerbestände binden Betriebskapital
  • Die permanente Einführung neuer Produkte und neue Modelle machen Prognose schwieriger

ToolsGroup löst das Planungsproblem im industriellen Bereich mithilfe seiner außergewöhnlichen Fähigkeit zur Vorhersage der diskontinuierliche Nachfrage und optimierte Multi-Echelon Lagerbestände.

Die Lösungen von ToolsGroup zeichnen sich durch eine akkurate Vorhersage und eine Optimierung der Service Level aus. Anstatt nur mit aggregierten Zeitserien zu arbeiten, analysiert unsere leistungsfähige Nachfragemodellierungsanalyse die Nachfrage-Historie bis hinunter zu einem spezifischen Kanal und individuellen Bestelldaten. Diese hohe Auflösung bis ins Detail managt “Long-Tail”-Artikel und Life-Cycle-Planung (neue Produkte, Ersetzungen und Artikel am Ende ihrer Lebensdauer). Das macht das System automatisch mit leicht erhältlichen Daten.

  • Die Nachfragemodellierung bezieht interne und externe Elemente wie Markttrends, Warenretouren und Ersetzungen mit ein. Diese Nachfragemodelle verfügen über die herausragende Fähigkeit langsam drehende Lagerbestände zu managen.
  • Und die zuverlässigen Modelle die durch das Maschinelle Lernen erstellt werden, beherrschen auch saisonale Nachfrageprofile und Prognosen für neue Produkte.
  • Demand collaboration bringt Nachfrage- und Vorhersagedaten aus multiplen Quellen wie Vertriebspersonal und Distributoren in einer web-basierten konsensus Vorhersage-Plattform zusammen.
  • Rough-Cut Kapazitätsplanung deckt den gesamten Auffüllungsplanungsprozess, einschließlich einer ausgewogenen Verteilungs-Logik, ab.
  • Vertriebs- und Operationspläne (S&OP) überbrücken eine kritische Lücke, umdie taktische Planung mit der operativen Umsetzung zuverlässig zu verbinden.

Unsere Kunden aus dem produzierenden Gewerbe erreichen typischerweise folgende Kennzahlen:

  • 30-40%Reduzierung des Lagerbestandes um 30-40%
  • 96%Verbesserung der Produktverfügbarkeit auf 96% oder höher
  • 50%Verringerung der Overheads wie Überstunden oder Expressfracht um über 50%

KUNDENFALLSTUDIE

Lennox

Lennox Residential Heating & Cooling sah sich der Herausforderung gegenüber ein Hub-and-Spoke Modell für 55 Versand- und 161 Verkaufsstandorte umsetzen zu müssen. Das Ziel war einfach genug: Verbesserung der Service-Level und Optimierung der Lagerbestände um das Betriebskapital umzuschichten und die Lagerstandorte in einem sich verändernden Netzwerk besser auszubalancieren. Aber die Umgebung der Supply-Chain war herausfordernd. Sie beinhaltete:

  • Ein Multi-Kanal-Vertriebsnetzwerk, das um 250 % wachsen sollte.
  • 450.000 SKU-Standorte so wie Kapital im zweistelligen Millionenbereich das in den Lagerbeständen, einschließlich eines “Long-Tail”-Bestandes (98 % der SKUs) und vielen Langsamdrehern gebunden war.
  • Einführung vieler neuer Produkte: In einem der letzten Jahre wurde beinahe 50 % der Produktpalette bei den Fertigwaren durch neuere Modelle ausgetauscht.

Lennox implementierte die SO99+-Lösung von ToolsGroup, um den Lagerbestandsmix dynamisch zu rationalisieren und zur Erstellung eines Betriebsplans, der die Lagerbestände festlegt und die Service-Level mit den Lagerbestandskosten ausbalanciert. Sie verwenden auch Maschinelles Lernen für die zuverlässige Modellierung von sehr variablen, saisonalen Nachfragemustern. Es durchsiebt hunderttausende SKU-Standorte um “Cluster” mit ähnlichen saisonalen Profilen zu finden. Diese tragen wesentlich zur Verbesserung der Vorhersage von Nachfragespitzen bei.

  • 16%Verbesserung im Servicelevel
  • 25%Steigerung im Lagerumsatz

Innerhalb von drei Jahren half uns ToolsGroup dabei unseren Lagerbestand an Ersatzteilen um 30 % zu reduzieren daneben steigerten wir unseren Service-Level von 87 auf 97 %. Sogar bei saisonalen Nachfragespitzen sind wir jetzt immer in der Lage diesen herausragenden Service-Level zu erreichen.
Thomas Schuhmann, General Manager Business Development & Sales Direct Markets, Mitsubishi Electric Europe B.V.

Verwandte Ressourcen